Startseite » Gestatten, die Französische Bulldogge

Gestatten, die Französische Bulldogge

Ihre Erscheinung hat etwas ganz Besonderes an sich. Auch zahlreiche Prominente sind ihrem Charme bereits erlegen: Lady Gaga, Hugh Jackman, Ashley Olsen oder David Beckham. Sie alle sind bzw. waren stolze Besitzer einer Französischen Bulldogge.

Der kleine muskulöse Hund mit den großen Spitzohren und dem stumpfnasigen Gesicht lässt die Herzen der Menschen schmelzen und ist insbesondere auf Social Media ein viel verehrter Held.

Seinem griesgrämigen Gesichtsausdruck zum Trotz hat die Französische Bulldogge ein großes Herz und liebt es zu schmusen. Alle Infos zur Hunderasse in diesem Ratgeber. Viel Spaß beim Lesen!

1. Eigenschaften und Charakter der Französischen Bulldoggen

Die französische Bulldogge geht auf die Englische Bulldogge alten Typs zurück, wurde jedoch in Frankreich weitergezüchtet, woher auch der Name stammt.

Ein erster Rassestandard entwickelte sich im Jahr 1898. Demnach ist die Französische Bulldogge muskulös, beweglich und drahtig. Sie besitzt sogenannte Fledermausohren, eine Stummelrute, einen kurzen Fang und einen breiten und eckigen Kopf.

  • Fell und Farbe: glänzend und kurz, gestromt, ungestromt oder mit begrenzter Scheckung

  • Widerristhöhe: 27 bis 35 Zentimeter (Rüde) und 24 bis 32 Zentimer (Hündin)

  • Gewicht: 9 bis 14 Kilogramm (Rüde) und 8 bis 13 Kilogramm (Hündin)

  • durchschnittliche Lebenserwartung: 10 bis 14 Jahre

  • Kosten: zwischen 900 und 1.800 €

Französische Bulldoggen gelten zwar als liebevoll und verspielt, können jedoch auch einen ziemlichen Dickschädel haben. Die gutmütigen Wonneproppen eignen sich für Singles, Familien und Senioren gleichermaßen.

Sie lieben ein ausgedehntes Mittagsschläfchen und passen sich gut an die Lebensgewohnheiten von Herrchen und Frauchen an. Französische Bulldoggen gelten generell als eher leise Rasse und bellen selten, was nicht heißen soll, dass sie sich nicht schützend vor „ihr Rudel stellen”, wenn dieses „bedroht wird”.

2. Französische Bulldogge kaufen: Darauf sollten Sie achten

  • Aufgrund ihrer anatomischen Beschaffenheit gilt die Französische Bulldogge nicht gerade als „Spitzensportler”. Sollten Sie auf der Suche nach einer Hunderasse für besonders ausgedehnte Wanderungen und Trekkingtouren sein, sind Sie bei der Bulldogge wohl eher an der falschen Adresse.

  • Die Rasse neigt zu Übergewicht. Achten Sie auf ein vollwertiges Hundefutter mit einem hohen Fleisch- und Nährstoffanteil.

  • Durch das eher kurze Fell ist die Französische Bulldogge empfindlich gegen besonders kalte oder warme Temperaturen. Bei extrem kalten Temperaturen könnte sich also die Anschaffung eines Hundepullovers lohnen. Bei Hitze sollten Sie Ihre Französische Bulldogge schonen und ihr häufige Päuschen im Schatten gönnen.

  • Die kurze und flache Schnauze ist zwar niedlich anzusehen, kann bei den Tieren aber zu Atemproblemen führen.

  • Besonders viel Pflege sollten Sie den Augen und Ohren sowie den Falten im Gesicht und am Körper Ihrer Französischen Bulldogge zukommen lassen. Kontrollieren und säubern Sie diese Stellen am besten täglich, um Entzündungen vorzubeugen.

Gestatten, die Französische Bulldogge

3. Französische Bulldogge Welpen: Hier finden Sie Ihren Liebling

Wenn Sie sich eine Französische Bulldogge zulegen möchten, sollten Sie sich an Züchterinnen und Züchter wenden, die eine verantwortungsvolle und rassekonforme Aufzucht betreiben.

Gute Anlaufstellen, um einen Überblick über entsprechende Züchter zu erhalten, sind diese beiden Vereine:

Achten Sie darauf, dass die Elterntiere als auch der Welpe eine freie Atmung vorweisen. Eine etwas längere Nase ist vorteilhaft, um das Risiko späterer gesundheitlicher Probleme zu minimieren.

Erkundigen Sie sich frühzeitig und stellen Sie sicher, dass der Züchter ein besonderes Augenmerk auf zuchtbedingte Erbkrankheiten legt, zum Beispiel Augen- und Hautkrankheiten, Darmkrankheiten, Willebrand Disease, Schilddrüsenerkrankungen, Hüftgelenksdysplasie oder verstopfte Analbeutel.

Die Welpen sollten lebhaft und freundlich sein und keine Scheu vor fremden Menschen zeigen.

Wir wünschen Ihnen ein glückliches Händchen und viel Spaß mit Ihrer Französischen Bulldogge!

Welche Erfahrungen haben Sie mit der französischen Bulldogge gemacht? Können Sie die Hunderasse weiterempfehlen? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Tipps und Anregungen und bedanken uns jetzt schon recht herzlich bei Ihnen.

Weitere Ratgeber, die Sie interessieren könnten

1 Step 1

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an kontakt@hundefutter-vital.com widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin

Die Ernährung Ihres Hundes ist so individuell wie Ihr Vierbeiner selbst. Um ein langes und gesundes Hundeleben zu gewährleisten, ist daher die Wahl des Hundefutters von großer Bedeutung. Sind Sie unsicher, welches Futter für Ihren Vierbeiner das richtige ist? Wir sind fachlich geschulte REICO-Vertriebspartner und beraten Sie gern kostenlos zu allen Themen rund um die Hundeernährung und haltung. 

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Gespräch? Füllen Sie dazu gerne unser Kontaktformular aus, damit wir gemeinsam das passende Futter für Ihren Hund auswählen können. 

Bewerte es