Startseite » Hund als Haustier: Wieso ein Hund unserer Seele gut tut

Hund als Haustier: Wieso ein Hund unserer Seele gut tut

„Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund“. Dieses Zitat der bedeutenden Universalgelehrten Hildegard von Bingen aus dem Mittelalter fasst die Rolle des Hundes als Haustier gut zusammen.

Schließlich kommt es nicht von ungefähr, dass ein Hund oftmals als „bester Freund“ oder „besserer Mensch“ bezeichnet wird. Bereits vor 15.000 Jahren begann die Domestizierung des Wolfes, was den Hund zum ältesten Haustier überhaupt macht.

Welche Auswirkungen hat ein Zusammenleben mit dem Hund auf unsere psychische und physische Gesundheit? Und wieso kann ein Hund Sinn in unserem Leben stiften?

Um diese Fragen kümmern wir uns in diesem Ratgeber und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Wussten Sie schon? In fast jedem fünften Haushalt in Deutschland lebt ein Hund. Insgesamt wurden hierzulande im Jahr 2021 10,3 Millionen Hunde als Haustiere gezählt.

1. Hund und Mensch: Positive Auswirkungen auf die Psyche

  • Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl: Hunde sind wahre Freunde und bewerten ihr Herrchen oder Frauchen nicht nach Alter, Aussehen, Geld oder sozialem Status. Sie lieben „ihr menschliches Rudel“ ohne Einschränkungen, auch bei Obdachlosigkeit oder körperlichen Handicaps.

  • Stress-Resistenz und Beruhigung: Beim Streicheln eines Tieres, finden im menschlichen Körper verschiedene Prozesse statt: Das Wohlfühl- und Bindungshormon Oxytocin wird ausgeschüttet, gleichzeitig wird der Ausstoß des Stresshormons Cortisol reduziert. Die Folge: Weniger Stressgefühle und Beruhigung, und das offenbar dauerhaft – wie Forscher herausgefunden habe. Demnach ist das Herz-Kreislaufsystem von Hundebesitzern generell weniger anfällig für Stress- und Ausnahmesituationen.

  • Schutz vor Einsamkeit: Nicht nur, dass Ihr Hund ihnen in langen, dunklen und kalten Winternächten Gesellschaft auf dem Sofa leistet, Ihr Vierbeiner ist auch ein „sozialer Katalysator“ im Umgang mit anderen Menschen. Hundehalter kommen durch die eigene Fellnase mit anderen Hundehaltern ins Gespräch. In einer Liebesbeziehung stärkt das Vorhandensein eines gemeinsamen Hundes die Bindung innerhalb eines Paares.

2. Wohltuende Effekte auf die körperliche Gesundheit

  • Sport und Bewegung: Sich bei schlechtem Wetter im Wohnzimmer verkriechen, geht mit einem Hund nicht. Doch das ist gut, denn unser Kreislauf und unser Körper benötigen regelmäßig frische Luft und Bewegung – genau wie unser Vierbeiner auch. Durch Sport und Bewegung stärken Sie das Immunsystem und beugen lästigen Erkältungen und anderen Erkrankungen proaktiv vor.

  • gesundes Herz: Ein Vorhandensein eines Hundes im Haushalt schützt die Herzkranzgefäße. Zu diesem Schluss kommt ein Artikel der Harvard Medical School. Demnach enthalte das Blut von Hundebesitzern weniger Nahrungsfette wie Cholesterin und Triglyceriden. Beobachtet wurde zudem ein niedrigerer Blutdruck bei Hundehaltern.

  • Hilfe bei Krankheiten: Die Anwesenheit von Hunden wirkt sich anscheinend positiv bei bestimmten Krankheiten aus. Ist ein Hund in der Nähe, werden verstärkt Endorphine ausgeschüttet, die im Gehirn eine schmerzstillende Wirkung haben. Eine Studie mit chronischen Schmerzpatienten ergab, dass die Anwesenheit eines Hundes im Wartezimmer die Schmerzen der Anwesenden stärker linderte als ein typisches Schmerzmittel. Positive Effekte wurden auch bei Epileptikern (weniger Anfälle) sowie bei Alzheimer- und Demenzkranken beobachtet (Gedächtnisverbesserung).

Hund als Haustier: Wieso ein Hund unserer Seele gut tut

3. Hund gut für die Seele: Wieso ein Hund Sinn im Leben stiften kann

  • das Gefühl, glücklich zu sein: Ein Blick in die treuen Augen genügt, und schon schlägt das Herz eines Hundehalters höher. Die Liebe zum Vierbeiner setzt eine hormonelle Reaktion in Gang, die Hundehalter beim Zusammensein mit ihrem Liebling empfinden. Die erlebte Geborgenheit, Verbundenheit und Zuneigung sorgen für eine Ausschüttung von Dopamin und Herrchen oder Frauchen fühlen sich glücklich und geliebt.

  • Verantwortung für ein anderes Lebewesen: Nicht nur im Rahmen der Kindererziehung, sondern auch für Erwachsene ist die Verantwortung für ein anderes Lebewesen sinnstiftend und erfüllend. Ein Hund ist auf Sie als Herrchen oder Frauchen angewiesen, er braucht Ihre Nähe und Ihre Unterstützung in Form von Nahrung, Pflege und medizinischer Betreuung.

  • Tagesstruktur und Ordnung im Alltag: Ein eigener Hund trägt maßgeblich zu einem strukturierten Tagesablauf und dadurch auch zur Herstellung und Aufrechterhaltung einer gewissen Ordnung im eigenen Leben bei. Das gibt Halt und bewirkt einen gewissen Antrieb für die täglich anfallenden Aufgaben wie Gassigehen, Fellpflege, Spielen und ganz viele Kuscheleinheiten.

Möchten Sie selbst erfahren, ob ein Hund Ihrer Seele gut tut? Manche Tierheime bieten die Möglichkeit, dort „wohnende“ Vierbeiner zum Gassigehen auszuführen. Informieren Sie sich doch einfach mal direkt in Ihrem örtlichen Tierheim, wie es dort gehandhabt wird.

Fragen Sie in Ihrem Freundes-, Familien- oder Kollegenkreis nach. Der ein oder andere Hundehalter aus Ihrem Umfeld wird Ihnen sicherlich dankbar sein, wenn Sie sich zum „Dogsitting“ anbieten.

Falls sich herausstellt, dass Sie „gut mit Haustieren können“ und Ihnen die Nähe zu einem Vierbeiner seelisch gut tut, sollten Sie die Anschaffung eines eigenen Hundes ernsthaft in Erwägung ziehen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit diesem Thema gemacht? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare, Tipps und Anregungen und wünschen Ihnen und Ihrem Liebling alles Gute und viel Gesundheit.

Weitere Ratgeber, die Sie interessieren könnten

1 Step 1

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an reico@hundefutter-vital.com widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin

Die Ernährung Ihres Hundes ist so individuell wie Ihr Vierbeiner selbst. Um ein langes und gesundes Hundeleben zu gewährleisten, ist daher die Wahl des Hundefutters von großer Bedeutung. Sind Sie unsicher, welches Futter für Ihren Vierbeiner das richtige ist? Wir sind fachlich geschulte REICO-Vertriebspartner und beraten Sie gern kostenlos zu allen Themen rund um die Hundeernährung und haltung. 

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Gespräch? Füllen Sie dazu gerne unser Kontaktformular aus, damit wir gemeinsam das passende Futter für Ihren Hund auswählen können.