Startseite » Tipps zur Zahnpflege bei Hunden mit der Ernährung

Tipps zur Zahnpflege bei Hunden mit der Ernährung

Die Zahnpflege bei Hunden nimmt immer mehr an Bedeutung zu, was häufig in der falschen Ernährung begründet liegt. Viele Hundefutter sind reich an Getreide und Zucker und viele herkömmliche Leckerlis erst recht, wodurch Zähne und Zahnfleisch geschädigt werden. Das Zähneputzen mit Zahnbürste und Zahnpasta beim Hund ruft geteilte Meinungen auf, wird von einigen aus der Fachwelt dennoch empfohlen. In diesem Ratgeber möchten wir jedoch auf die richtige Ernährung für Hunde eingehen, die zur natürlichen Zahnpflege der Tiere beiträgt.

Problematik und Gründe für notwendige Zahnpflege bei Hunden

Die heutige Futterwelt macht die Zahnpflege für Hunde erst zum Thema, leider, muss man sagen. Viele Hundefutter, Hundekuchen, Hundekekse oder sonstige Leckerlis enthalten sehr viel Getreide und Zucker, denn dies sind billige und leider auch heiß begehrte Zutaten. Zucker ruft aber bestimmte Bakterienbildungen im Hundemaul hervor, die in Verbindung mit anderen Futterinhaltsstoffen den Zahnschmelz angreifen. Wird dieser natürlich Schutz der Zähne zerstört, können sich dort Bakterien hemmungslos austoben, was in Karies endet und die Bildung von Zahnstein fördert. Und Plaque ist ein perfekter Bakterienversammlungsort, der für Zahnfleischentzündungen und andere Beeinträchtigungen der Gesundheit sorgt.

Gesunde Zähne unterstützen eine reibungslose Verdauung, denn der Hund kann seine Nahrung gut zerkauen und so auch gut verdauen. Ist dies nicht der Fall, muss der Hundemagen extrem viel Arbeit leisten, was die Magensäurebildung anregt. Zu viel Magensäure greift aber die Magenschleimhaut an, was die Fellnasen schmerzhaft zu spüren bekommen.

Es ist also wichtig, die Zahnpflege bei Hunden bereits beim Hundefutter und der Ernährung zu berücksichtigen.

Mit guter Ernährung zu guter Zahnpflege beim Hund

Mit der richtigen Auswahl der Ernährung verhelfen Sie Ihrem Hund zu guter und natürlicher Zahnpflege. Stellen Sie sich vor: Der Wolf lag früher abends auf der Waldlichtung und begann damit, sich die Zähne zu putzen. Das ist natürlich Unsinn, macht aber den Ansatz der Ernährungsfrage in puncto Zahngesundheit deutlich. Klar ernährte sich der Vorfahre unserer geliebten Fellnasen von gesunder Rohkost und industriell hergestelltes Futter mit viel Zucker und Getreide wurde ihm wirklich nicht vorgesetzt. Warum tun Sie es dann bei Ihrem Hund?

Hier ein paar Tipps zu guter Ernährung zugunsten der Zahnpflege und Zahngesundheit bei Hunden:

  • füttern Sie nur hochwertiges Hundefutter ohne Zucker und Zusatzstoffe

  • schauen Sie bei gekauften Leckerlis genau auf die Inhaltsstoffe

  • vermeiden Sie zuckerhaltige Produkte

  • geben Sie Ihrem ausgewachsenen Hund Kauartikel wie Rinderknochen, Ochsenohren etc.

  • rohe Kalbsknochen und Lammknochen splittern nicht und pflegen die Zähne

  • bieten Sie spielerisch eine ganze rohe Karotte an – manche Hunde beißen mit Wonne hinein

  • sorgen Sie immer für ausreichend frisches Trinkwasser

Kauartikel und Zahnpflegespielzeug sind nicht für Welpen geeignet und sollten Sie Ihrem erwachsenen Hund auch nur dann geben, wenn er ein gesundes Gebiss hat. Lassen Sie dies regelmäßig vom Tierarzt kontrollieren.

Sie können auch auf Barfen umstellen, um die Zahngesundheit zu fördern. Dies erfordert allerdings mehr Zeitaufwand und kann bei vielen Hundehaltern nicht alltäglich angewendet werden.

Gerne beraten wir Sie zu richtiger Ernährung mit hochwertigem Reico Hundefutter, welches die natürliche Zahnpflege befördert! Rufen Sie uns gerne an!

Weitere Ratgeber, die Sie interessieren könnten

1 Step 1

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an reico@hundefutter-vital.com widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin

Die Ernährung Ihres Hundes ist so individuell wie Ihr Vierbeiner selbst. Um ein langes und gesundes Hundeleben zu gewährleisten, ist daher die Wahl des Hundefutters von großer Bedeutung. Sind Sie unsicher, welches Futter für Ihren Vierbeiner das richtige ist? Wir sind fachlich geschulte REICO-Vertriebspartner und beraten Sie gern kostenlos zu allen Themen rund um die Hundeernährung und haltung. 

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Gespräch? Füllen Sie dazu gerne unser Kontaktformular aus, damit wir gemeinsam das passende Futter für Ihren Hund auswählen können.