Startseite » Das bewirkt Obst und Gemüse bei Hunden

Das bewirkt Obst und Gemüse bei Hunden

Dass Obst und Gemüse gesund sind, wird bereits Kindern vermittelt und von vielen Hundehaltern in guter Absicht automatisch auf deren Hund übertragen. Allerdings ist nicht jedes Pflanzengewächs gut für Hunde und manche wirken sich sogar giftig auf die Vierbeiner aus. Welches Obst und Gemüse Sie bedenkenlos füttern dürfen und welches nicht und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Gesunde Ernährung für Hunde mit Obst und Gemüse

In Obst und Gemüse sind viele Vitamine und Mineralstoffe enthalten, die lebenswichtig für den Organismus sind und daher zu einer gesunden Ernährung dazugehören sollten. Sie sorgen unter anderem für ein starkes Immunsystem und bauen Zellen, Knochen und Blutkörperchen auf. Außerdem regeln sie den Stoffwechsel und bringen Muskeln und Nerven in funktionierenden Einklang. Dies gilt prinzipiell auch für Hunde, was aber nicht heißt, dass jedes Obst und Gemüse zur Fütterung an die Fellnasen geeignet ist. Denn: Nicht alles, was wir Menschen essen, ist auch bekömmlich für die Tiere.

Für eine artgerechte und gesunde Ernährung von Hunden ist gutes Muskelfleisch der Hauptbestandteil. Aber auch Obst und Gemüse dürfen in den Napf wandern oder unter das Futter gemischt werden. Schon der Wolf nahm Pflanzliches in geringen Mengen zu sich über den Mageninhalt seiner Beutetiere. Daher sollten Sie Ihrem Hund die Vitaminspender nicht vorenthalten, um ihn gesund und vital zu halten. Die tägliche Menge sollte maßvoll gefüttert werden. Je nach Rasse und Gewicht dürfen erwachsene Tiere zwischen 150 Gramm Obst und 250 Gramm Gemüse bekommen, Welpen natürlich weniger.

Verträgliches und unverträgliches Obst und Gemüse für Hunde

Hunde können aufgrund von Vorerkrankungen oder Allergien manches Obst und Gemüse nicht vertragen. Dies ist dann individuell auf das jeweilige Tier bezogen und sollte tierärztlich abgeklärt werden. Hier geht es aber um Obst- und Gemüsesorten, die im Allgemeinen gut vertragen werden und um solche, die weniger verträglich oder sogar giftig sind.

Hundeexperten raten generell dazu, Obst und Gemüse gekocht oder gedünstet und püriert an die Vierbeiner zu verfüttern. Und noch ein Tipp für ausgewogenes Füttern: Obst ist wesentlich kalorienreicher als Gemüse und sollte daher in geringeren Mengen zum Hundefutter zählen.
Diese Obst- und Gemüsesorten sind gesund und empfehlenswert für Hunde:

  • Erdbeeren
  • reife Ananas
  • entkernte Äpfel
  • entkernte Aprikosen
  • entkernte Pfirsiche
  • Karotten
  • gekochte Kartoffeln
  • Chicorée
  • Zucchini
  • Löwenzahn
  • Kohlrabi
  • Rote Bete
  • Spargel
  • Salat

Was Sie Ihrem Hund auf keinen Fall geben sollten, sind rohe Kartoffeln, nicht entkerntes Steinobst, Trauben und Zwiebeln, da diese Nahrungsmittel giftig für Hunde sind.

Vorsicht ist auch bei säurehaltigem Obst geboten, wie beispielsweise Orangen, Pflaumen und Birnen, da dies zu Magenproblemen oder Durchfall führen kann. Frischer Spinat ist zwar reich an wichtigem Magnesium, aber ebenfalls vorsichtig zu handhaben. Die Stängel können schädliches Nitrat enthalten und müssen vor dem Füttern entfernt werden.

Wenden Sie sich bei aufkommenden Fragen zur gesunden Ernährung von Hunden mit Obst und Gemüse gerne an uns!

Weitere Ratgeber, die Sie interessieren könnten

1 Step 1

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an reico@hundefutter-vital.com widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin

Die Ernährung Ihres Hundes ist so individuell wie Ihr Vierbeiner selbst. Um ein langes und gesundes Hundeleben zu gewährleisten, ist daher die Wahl des Hundefutters von großer Bedeutung. Sind Sie unsicher, welches Futter für Ihren Vierbeiner das richtige ist? Wir sind fachlich geschulte REICO-Vertriebspartner und beraten Sie gern kostenlos zu allen Themen rund um die Hundeernährung und haltung. 

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Gespräch? Füllen Sie dazu gerne unser Kontaktformular aus, damit wir gemeinsam das passende Futter für Ihren Hund auswählen können.