Startseite » Bedarf an Kalorien bei Hunden

Bedarf an Kalorien bei Hunden

Wie beim Menschen ist auch der Bedarf an Kalorien bei Hunden immer von verschiedenen Faktoren abhängig. Der realistische Kalorienbedarf bemisst sich nämlich keinesfalls nur am Gewicht des Hundes, sondern sollte stets individuell eingeordnet werden. Nur so bekommt Ihr Vierbeiner die Menge an Energie, die er für ein gesundes und vitales Leben braucht. Hier gehen wir darauf ein, wie Sie den Bedarf an Kalorien und die Futtermenge für Ihren Hund bestenfalls ermitteln.

Richtige Menge an Kalorien für Hunde – oder doch nicht?

Grundsätzlich gilt, dass sich die richtige Menge an Kalorien für Hunde am Energiebedarf bemisst, der wiederum von der benötigten Energiemenge des Tieres abhängig ist. Die über das Futter zugeführte Energiemenge pro Tag sorgt für die Funktionen des Organismus und hält den Hund leistungsfähig. Soweit, so klar.
Ein schneller Blick auf die Dose oder Verpackung des Hundefutters, wo sich Gewichtstabellen mit Fütterungsempfehlungen tummeln und schon ist die benannte Futtermenge im Napf der geliebten Fellnase. Nach dem Motto: Die Futtermittelhersteller werden es schon wissen. So gehen leider manche Hundehalter zu Werke. Doch ganz so einfach ist es nicht, wenn Sie Ihren Hund mit einer optimalen Ernährung versorgen möchten, denn der Organismus jedes Tieres funktioniert immer individuell. Außerdem kommen äußere Einflüsse hinzu, die eine Fütterung nach Tabellen, die sich nur nach dem Gewicht berechnen, nicht empfehlenswert machen.
Alle diese Faktoren nehmen Einfluss auf die richtige Menge an Kalorien für Hunde:

  • Größe, Gewicht, Rasse, Geschlecht, Alter, individuelle Futterverwertung und Bewegungsfreudigkeit
  • Welpen und Junghunde in der Wachstumsphase brauchen mehr Energie
  • ältere und/oder kastrierte Tiere brauchen oftmals weniger kcal
  • trächtige und erkrankte Tiere benötigen eine höhere Energiezufuhr
  • Kurzhaarhunde und Hunde in Outdoor-Haltung beanspruchen mehr Energieleistung für deren Körpertemperatur
  • sportlich aktive Hunde haben einen höheren Energiebedarf
  • extreme Witterungseinflüsse steigern die benötigte Energiemenge

Die aufgeführten vielfältigen Punkte machen deutlich, dass Fütterungstabellen nur als grobe Orientierung dienen und nicht das Idealmaß an Futter darstellen können. Obendrein sollten Sie auch die verfütterten Leckerlis zwischendurch berücksichtigen, die oftmals Dickmacher sind und die tatsächlichen Mengen an benötigten Kalorien für Ihren Hund beeinflussen.

Augen auf beim Kalorienbedarf für Hunde

Wie bereits erwähnt, geben Futtermengen der Futtermittelhersteller einen ersten Richtwert auf den Kalorienbedarf für Hunde. Mehr nicht. Daher raten wir dazu, sich bei den Futterrationen heranzutasten und flexibel zu bleiben – immer nach Bedarf der Hunde. Hierbei hilft es, wenn Sie Ihr Tier beobachten und nicht stur nach der Berechnung des angeblichen Idealgewichts gehen. Besser ist es, nach Idealansicht zu handeln, was der Body Condition Score (BCS) aussagt, der die Proportionen des Tieres berücksichtigt. Zudem sollten Sie beachten, dass sehr muskulöse Hunde generell mehr Gewicht auf die Waage bringen, da Muskelmasse schwerer als Fettmasse ist.

Schauen Sie Ihren Hund an. Wenn er eine von oben erkennbare Taille hinter den Rippen vorweist und die eingezogene Bauchlinie von der Seite sichtbar ist, können Sie von einem wohlproportionierten Körper ohne Übergewicht ausgehen. Treten hingegen die Rückenwirbel ohne Druck hervor und sind die Rippen seitlich deutlich zu sehen, ist der Hund zu mager und es besteht die Gefahr folgenreicher Mangelernährung.

Gehen Sie sowohl bei Übergewicht als auch bei Untergewicht behutsam vor und passen Sie die Menge an zugeführten Kalorien stückweise über ein bis zwei Wochen an. Sollte keine sichtbare Verbesserung eintreten, ist ein Besuch beim Tierarzt ratsam, um Erkrankungen auszuschließen.

Kontaktieren Sie uns gerne bei individuellen Fragen zum Bedarf an Kalorien für Ihren Hund!

Weitere Ratgeber, die Sie interessieren könnten

1 Step 1

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.

Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an reico@hundefutter-vital.com widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Vereinbaren Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin

Die Ernährung Ihres Hundes ist so individuell wie Ihr Vierbeiner selbst. Um ein langes und gesundes Hundeleben zu gewährleisten, ist daher die Wahl des Hundefutters von großer Bedeutung. Sind Sie unsicher, welches Futter für Ihren Vierbeiner das richtige ist? Wir sind fachlich geschulte REICO-Vertriebspartner und beraten Sie gern kostenlos zu allen Themen rund um die Hundeernährung und haltung. 

Haben Sie Interesse an einem unverbindlichen Gespräch? Füllen Sie dazu gerne unser Kontaktformular aus, damit wir gemeinsam das passende Futter für Ihren Hund auswählen können.